Ausbildung zum Medizinproduktebeauftragter


Im Rahmen des Medizinproduktegesetzes (MPG) ist ein Medizinproduktebeauftragter in Krankenhäusern, in der stationären und ambulanten Pflege, im Rettungsdienst und Arztpraxen tätig. Das MPG beinhaltet Richtlinien zum Gesundheitsschutz aller Beteiligter und regelt den rechtssicheren Betrieb von Medizinprodukten.  Dazu gibt es noch die Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV). Ein Medizinproduktebeauftragte unterstützt den Betreiber bei der Umsetzung dieser gesetzlichen Vorschriften und trägt damit zur sicheren Anwendung und Betreibung von Medizinprodukten bei. Außerdem übernimmt er die Organisation von verschiedenen Aufgaben wie beispielsweise

  • Einweisung durch den Hersteller
  • Funktionsprüfung bei Inbetriebnahme
  • Durchführung und Organisation von Anwendereinweisungen
  • Dokumentenpflege gemäß MPBetreibV

 

Um als MPG-Beauftragter arbeiten zu können, ist eine entsprechende Qualifizierung notwendig. In unserem Seminar Ausbildung zum Medizinbeauftragten erhalten Sie das notwendige Fachwissen und erhalten mit praxisorientiertem Unterricht das entsprechende Know-how, um die Theorie in der Praxis umzusetzen.

 

Folgende Inhalte umfasst unser Tagesseminar

  • Einteilung medizinisch-technischer Geräte
  • Vorschriften nach MPG für den Hersteller
  • Vorschriften nach MPG für den Betreiber
  • Vorstellung der relevanten gesetzlichen Aspekte, insbesondere aus Sicht des Gerätebeauftragten
  • Vorstellung einer Checkliste für medizinisch-technische Geräte
  • Spezielle Hinweise zur Einweisung in medizinisch-technische Geräte
  • CE-Kennzeichnung und deren Bedeutung in Abgrenzung zu DIN- / EN-Normen
  • Klassifizierung von Medizinprodukten
  • Pflichten des Herstellers / Lieferanten sowie des Betreibers bei Erstinbetriebnahmen
  • regelmäßige Pflichten des Betreibers beim Betrieb von Medizinprodukten
  • erforderliche Dokumentationsinhalte und mögliche Dokumentationsarten
  • Bedeutung des Fahrzeug- / Gerätechecks und dessen Dokumentation
  • Verfahrensweise bei vorübergehenden Probestellungen bzw. Gestellung von Reparaturersatzgeräten
  • Vorgehen bei Zwischenfällen (Medizinprodukte-Sicherheitsplanverordnung)
  • Vorschriften für den An- und Verkauf gebrauchter Medizinprodukte
  • MDG

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie unser Akademie Zertifikat ‚Medizinproduktebeauftragter‘.

Auf Wunsch können wir gerne an Ihrem Wunschtag eine eigene Schulung in Ihrem Unternehmen durchführen und die Inhalte auf Ihre unternehmensspezifischen Besonderheiten anpassen. Nehmen Sie kostenlos und unverbindlich Kontakt zu uns auf.

Unser Dozententeam besteht aus erfahrenen Dozenten mit langjähriger Dozentenerfahrung und unterrichtet mit aktuellen Schulungsmaterialien in einer angenehmen modernen Seminaratmosphäre.

Unter dem Menüpunkt Kurstermine finden Sie unsere offenen Fortbildungstermine in Mönchengladbach, Grevenbroich, Neuss, Meerbusch, Düsseldorf und Umgebung. Sie haben Interesse oder Fragen zu unseren anderen Dienstleistungen aus den Bereichen Arbeitssicherheit, Brandschutz, Hygiene, Baustellenkoordination und betrieblichem Notfallmanagement? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

SCC-Prüfungsvorbereitung

Zielgruppe: Die Medizinbeauftragten-Schulung richtet sich an Leitungs- und Führungskräfte, Rettungswagenleiter, Stationsleitung, Pflegedienstleitung, Sicherheitsbeauftragte, Qualitätsmanager und Betreiber wie Krankenhausträger. Zusammengefasst an alle Personen, welche die Funktion eines Medizinproduktebeauftragten wahrnehmen (oder in Zukunft wahrnehmen werden).